Home
Über uns
Programm
Service
Links
Impressum
www.kulturschmiede.de
 

 

 


http://www.facebook.com/bluesfest.gaildorf
Das Bluesfest auf Facebook

 


German Blues Award

German Blues Award

Rundschaubericht "Blues Award in Eutin"
vom Dienstag, 21.06.2016.

Bericht: Richard Färber, Fotos: Peer Hahn, Kai Hohlfeld

Bluesfest Gaildorf in Eutin zum besten Festival gekürt

Das Votum war eindeutig und eigentlich längst fällig:
Das Gaildorfer Bluesfest hat bei der Blues Challenge 2016
den German Blues Award in der Kategorie Festivals erhalten.

 Die Geschichte war „top secret“, bis zuletzt. Nur die wichtigsten Leute waren eingeweiht. Und deshalb wussten Ingrid Tiebl, Margarete Wörner und Joachim Belz von der Gaildorfer Kulturschmiede auch, was sie erwarten würde, als sie am Freitag in den Zug nach Norden kletterten: der längst fällige Preis fürs beste deutsche Bluesfestival.
Die Fachjury hatte das Festival der Kulturschmiede zwar schon einige Male nominiert, allerdings war es beim Publikums-Voting bisher leer ausgegangen. Dass es nun geklappt hat, zeigt, dass das Bluesfest auf der Kocherwiese mehr und mehr auch außerhalb Süddeutschlands  wahrgenommen wird. „Wir wurden ständig angesprochen“, berichtet Margie Wörner begeistert. Nach Gaildorf sei’s zwar weit von Eutin, das Bluesfest aber sei dort durchaus bekannt.
Die deutschen Bluespreise werden von dem Eutiner Verein „Baltic Blues“ in Zusammenarbeit mit dem German Blues Network vergeben. Diese Kooperation bildet sozusagen den Nukleus der deutschen Bluesszene und pflegt auch die Kontakte zu den europäischen und den nordamerikanischen Blues-Netzwerken. Sie zeichnet für das Bluesfest Eutin und die Hamburg Blues Nights verantwortlich und hat zudem das Projekt „Blues@School“ aus den USA nach Deutschland importiert, das beim letzten Bluesfest im Jahr 2015 erstmals auch in Gaildorf durchgeführt wurde.

Die Preisverleihung fand am vergangenen Samstag im Rahmen der "German Blues Challenge" auf dem Eutiner Marktplatz statt – und allein das, meint Ingrid Tiebl, sei die Reise wert gewesen. Denn die „Challenge“, deutsch: Herausforderung, ist ein knallharter Live-Wettbewerb. Fünf Bands stellen sich  einer internationalen Fach-Jury. Sie haben jeweils 30 Minuten, um alles zu geben, und wenn sie überziehen, gibt’s Strafpunkte. Manche hören früher auf, berichtet Ingrid Tiebl, andere warten auf das Signal, das die letzten zwei Minuten anzeigt, und versuchen die Punktlandung.

Die Blues Challenge wird vom Baltic Blues e.V. in Kooperation mit der  European Blues Union, der Blues Foundation USA und dem German Blues Network organisiert und durchgeführt. Und anders als bei den nicht dotierten Blues Awards gibt’s auch richtig etwas zu gewinnen, nämlich  eine Nominierung für die International Blues Challenge im kommenden Frühjahr in Memphis/Tennessee in den USA.

Gewinner "Chris Kramer & Beatbox 'n' Blues" werden in Gaildorf spielen
Die diesjährigen Gewinner sind „Chris Kramer & Beatbox ’n’ Blues“. Bevor die Band  nach Memphis fährt, wird sie allerdings in Gaildorf auftreten. Das Trio aus dem Kochertal hat die Gelegenheit nämlich nicht nur genutzt, um Kontakte zu knüpfen, sondern auch gleich „eingekauft“. Der Challenge-Teilnehmer „Red Fox Bluesband“ wurde ebenfalls gebucht. Die Band habe zwar nicht den Wettbewerb, aber dafür „unsere Herzen gewonnen“, sagt Margie Wörner. Ähnliches lässt sich über Kalle Reuter sagen. Der Eutiner Nachwuchsblueser durfte sich mit seiner Band im Rahmen der Challenge präsentieren und wird nun bald auch in Gaildorf erwartet. Kalle Reuter ist zwar erst 16 Jahre alt, aber „das hört man nicht“. 


German Blues Award

Foto (Kay Hohlfeld: Strahlend nehmen sie den German Blues Award für das Gaildorfer Bluesfest in Empfang. Margie Wörner (m Mikrofon), Ingrid Tiebl und Joachim Belz. Rechts Tim Schauen vom Deutschlandfunk, der die Laudatio hielt.



Tommy Castro  

Foto Peer Hahn: Gut gelaunt auf der Kocherwiese: Tommy Castro & The Painkillers beim Gaildorfer Bluesfest 2015. Das Festival erhielt jetzt den German Blues Award. 

 

 

 

 

 

Rundschaubericht "Nominierung Bluesfest German Blues Award"
vom Freitag, 15.04.2016.

Bericht: Richard Färber, Foto: Thomas Wagner

Bluesfest: Kulturschmiede bittet um zahlreiche Klicks -
Das Gaildorfer Bluesfest ist auch in diesem Jahr wieder für die German Blues Awards nominiert worden. Jetzt heißt's fleißig "voten!".

Einer der Stars beim Bluesfest 2015: Mike Zito

Einer der Stars beim Bluesfest 2015: Mike Zito

Für langjährige Bluesfest-Besucher ist es keine Frage: Was die Gaildorfer Kulturschmiede da alle zwei Jahre auf die Beine stellt, kann sich "von" schreiben. Das Gaildorfer Bluesfest ist eine europäische Hausnummer, nicht nur wegen der herausragenden musikalischen Qualitäten, die auf der Kocherwiese geboten werden, sondern auch wegen der einzigartigen Atmosphäre.

Für einen German Blues Award hat's trotz etlicher Nominierungen bisher freilich noch nicht gereicht. Das liegt wohl auch daran, dass der Wettbewerb, der vom Verein Baltic Blues organisiert wird, eine recht komplexe Angelegenheit ist. Die Nominierten bekommt man nämlich erst zu Gesicht, wenn man sich für die Online-Abstimmung angemeldet hat. Die Kulturschmiede bittet um Klicks und hat gestern schonmal eine E-Mail verschickt, in der genau steht, wie man vorgehen muss (siehe unten).
Wie üblich trafen Fachjournalisten, Veranstalter und Produzenten eine Vorauswahl. Die jeweils fünf Ersten wurden für die öffentliche Abstimmung online gestellt. Der German Blues Award wird in neun Kategorien vergeben, und zwar an Bands, Gitarristen, Harpspieler, Solisten beziehungsweise Duos, Sängerinnen und Sänger, Clubs, Festivals und Tonträger. Eine weitere Kategorie mit acht Nominierten betrifft die German Blues Challenge, einen Qualifizierungswettbewerb für die Europäische und die International Blues Challenge.

Zu den nominierten Bluesfestivals gehören neben dem Gaildorfer Bluesfest "Blues in Lehrte", "Blues, Schmus, Apfelmus" in Laubach, das internationale Blues & Rock Festival Altzella und das Lahnsteiner Blues Festival. Bei den Clubs fehlt das Häberlen, dafür sind die Blueskumpels der Gaildorfer von Muddy's Club in Weinheim nominiert.




Der lange Weg zum German Blues Award - Voting. Wie man dem Gaildorfer Bluesfest den seit langem verdienten German Blues Award beschafft

1. http://voting.blues-baltica.de aufrufen

2. Registrierung vornehmen (Mailadresse, Benutzername (neu), Passwort, Passwort bestätigen, Sicherheitsfrage beantworten, absenden)

3. Nach wenigen Minuten kommt eine E-Mail mit Verweis auf einen Link.

4. Link anklicken

5. Benutzername und Passwort eingeben und anmelden. In der Kategorie GBA 2016: Festival-Bluesfest Gaildorf markieren, abstimmen. Es ist nur eine Stimmgabe pro Kategorie möglich.
Bereits erfolgte Votings werden nicht mehr angezeigt.

6. Die Abstimmung endet am 30. April; die Registrierung wird anschließend wieder gelöscht.



 

 

 

 

 

 

Bluesfest 2017

Liebe Bluesfreunde,


das 24. Gaildorfer Bluesfest ging leider wieder viel zu schnell vorbei - was bleibt, sind die Erinnerungen daran und die Vorfreude auf das nächste Gaildorfer Bluesfest.

Im Juli 2017 darf dann mit der 25. Ausgabe der traditionsreichen Veranstaltung sogar ein Jubiläum gefeiert werden.

 


Bluesfest 2015:
Hier geht's entlang zu Fotos und Berichten


 

 

 

 

 

 

 

 

[ NACH OBEN ]