Home
Über uns
Programm
Service
Links
Impressum
www.kulturschmiede.de
 

 

Programmübersicht 1982Rückblick 1982

 

05. BLUESFEST 1982- RÜCKBLICK

 


5. Gaildorfer Bluesfest

Leider konnte in diesem Jahr der Hof des Alten Schlosses wegen Renovierungsarbeiten nicht benutzt werden, so mußte man in den Hof der Parkschule ausweichen, der allerdings den Vorteil der Wetterunabhängigkeit besitzt, was man besonders bei den Regenfällen am Samstag zu schätzen lernte.

Little Willie Littlefield
Little Willie Littlefield
Als Anheizer fungierte Little Willie Littlefield, ein legendärer R&B-Mann der 50er Jahre. Mit seiner musikalischen Vergangenheit verbinden ihn kaum mehr als Erinnerungen und nur gelegentlich spielt er Hits aus seinem damaligen Programm. "Kansas City" etwa, oder "Ruby, Ruby", beides seine eigenen Kompositionen, um deren Tantiemen er aber leider betrogen wurde. Heute versteht er sich mehr als Entertainer und breit gestreut ist sein Repertoire.

 

 

 

Delta Blues Band Delta Blues Band
So angeheizt hatte es die Delta Blues Band aus Münster leicht. Ihre deutschen Texte, kritisch und engagiert, heben diese Band aus denDelta Blues Band zahllosen weißen Gruppen heraus, die sich dem Chicago-Blues verschrieben haben. Ihr "Amerika-Blues" war vielen aus dem Herzen gesprochen, und Pianist "Lone Cat" Erichson lieferte am Schluß noch einige hervorragende Kostproben von traditionellen Stücken.

 

Stormy Monday Bluesband Stormy Monday Bluesband
Nach der Samstagnachmittag-Blues-Session eröffnete die Stormy Monday Bluesband aus Essen das Abendprogramm. Mit Annette Cimiotti hatte man hier endlich einmal eine Sängerin, die den Blues mit klarer, kräftiger Stimme sang, ganz ohne übertriebenes Kreischen und Stöhnen. Das Repertoire bestand zum Großteil aus Chicago-Blues-Stan-dards, etwas mehr Mut zu stilistischen Seitensprüngen hätte nicht geschadet.

 

 

Richard Bargel Richard Bargel
Richard Bargel besitzt einen guten Ruf als Bottleneck-Gitarrist und in Gaildorf zeigte er, welche ursprüngliche, elementare Kraft in den älteren Bluesstilen liegt. Titel von Son House oder vom frühen Muddy Waters haben nichts von ihrer Zauberkraft eingebüßt. Richard Bargel ist einer der wenigen weißen Bluesmusiker, die den Country-Blues glaubhaft spielen können.

 

 

"Mighty Flea" Conners "Mighty Flea" Connors
"Mighty Flea" Connors verbindet man vor allem mit der Johnny Otis Show. Er präsentierte sich als glänzender Unterhalter voller Dynamik und Kraft. Connors hatte ein eigenes Quartett zusammengestellt (noch viele Jahre später schwärmte er von dieser Besetzung) und bewegte sich musikalisch in allen Bereichen der "Mighty Flea" Connerspopulären Musik: da steht Little Richard neben Gershwin, da gibt es ein Stevie Wonder Medley und ausdrucksvolle Balladen. "Mighty Flea" war mit seiner Band schlechthin der ideale Ausklang für ein Bluesfest, bei dem Stimmung und Spaß im Mittelpunkt standen: "There's good rockin' tonight" war die Devise.






Weitere interessante Bluesfest-Bilder gibt's bei:
www.bluesbox.de

 

 

 

[ NACH OBEN ]


Hier ent-
lang  zu
Bluesfest:

Zurück