Home
Über uns
Programm
Service
Links
Impressum
www.kulturschmiede.de
 

 

Programmübersicht 1999Rückblick 1999Infos zu Band 1, 2, 3 ... 8B.B. and the Blues ShacksCarey Bell and BandJames ArmstrongLucky PetersonKenny Neal and BandAcoustic Blues SummitSherman RobertsonClarence Gatemouth Brown

Click for English version

ACOUSTIC BLUES SUMMIT FEAT.
JOE LOUIS WALKER - MATT GUITAR MURPHY - BILLY BRANCH
SA. 03.07.1999, 19.30 Joe Louis Walker

Joe Louis Walker - guitar, vocals
Matt 'Guitar' Murphy - guitar, vocals
Billy Branch - harp, vocals

Hier entlang zu den Heimatseiten von:
Joe Louis Walker..
Matt Murphy..
Billy Branch..


JOE LOUIS WALKER
Joe Louis Walker wurde 1949 in Arkansas geboren, zog aber bald nach San Francisco. Die Plattensammlunq seiner Eltern brachte ihn zum Blues und mit 14 Jahren begann er mit dem Gitarrespielen. Er bekam Jobs in der Clubszene von San Francisco und war befreundet u.a. mit Lowell Fulsom und dem legendären Slide-Gitarristen Fred McDowell, der einer seiner Haupteinfiüsse war.

Neben seiner Arbeit als Bluesmusiker war Joe lange Jahre in der Gospelszene tätig, was auch heute noch in manchen seiner Songs herauszuhören ist. Mit der Mississippi Delta Blues Band kam er 1985 erstmais nach Europa, im darauffolgenden Jahr gründet er die BOSSTALKERS und 1986 konnte er auf Hightone sein erstes Album veröffentlichen. "Cold is the Night" war der Titel und vier weitere Alben für Hightone sollten folgen.

1992 war Joe Louis Walker zum neuen Star der Bluesszene avanciert, erhielt zahlreiche WC Handy Awards und unterschrieb einen Vertrag bei Verve. Bis heute hat er fünf weitere Alben veröffentlicht.

Aktuelle CD : Preacher And The President (Verve/'Gitanes)


MATT 'GUITAR'MURPHYMatt 'Guitar' Murphy
Matt "Guitar" Murphy war der erste Musiker, den John Belushi für seine Blues Brothers Band anheuerte. Murphy spielte sowohl im Film als auch bei den Live-Auftritten der Blues Brothers eine wichtige Rolle.
Matt Murphy zählt zu den wichtigen Bluesgitarristen der Nachkriegszeit. Er wurde im Staate Mississippi geboren, wuchs in Memphis auf und landete schließlich in Chicago. Schon 1948 spielte er mit Howlin Wolf und Junior Parker, in den 50er Jahren machte er Aufnahmen mit Bobby Blue Bland und vor allem mit Memphis Slim.

Auch im neuen Blues Brothers Film "The Blues Brothers 2000" ist der inzwischen 70-jährige Matt Murphy mit dabei. Nebenbei nahm er auch immer wieder Solo-Alben auf, das letzte erschien 1996 unter dem Titel "The Blues Don´t Bother Me". Bei diesen Aufnahmen groovt und swingt es so selbstverständlich, wie man´s nur noch selten hört.

Aktuelle CD : The Blues Don´t Bother Me (Roesch)

 

BILLY BRANCH Billy Branch
Billy Branch gilt als einer der besten Mundharmonica-Spieler des heutigen Chicago-Blues. Er wurde am 3.10.1951 in Great Lakes, Illinois, unweit von Chicago geboren. Aufgewachsen in Kalifornien, kehrte er 1969 nach Chicago zurück und begann seine Blueskarriere in der Band von Lefty Ditzz.
Mit Lurrie Bell und Freddy Dixon, beides Söhne berühmter Bluesleute, gründete er die "Sons of Blues". Die Band wurde von ALLIGATOR auf zwei Anthologien vorgestellt: "Living Chicago Blues" und "The Newbloods".

Als Billy 1990 gemeinsam mit den Harmonica-Größen Junior Wells, James Cotton und Carey Bell das Album "Harp Attack" aufnehmen konnte, erhielt seine Karriere neuen Aufschwung. So wurde er von Koko Taylor, Lonnie Brooks u.v.a. zu Plattenaufnahmen verpflichtet.

Ein wichtiges Anliegen von Billy Branch ist es, Jugendlichen die Bluesmusik näherzubringen. Deshalb veranstaltet er regelmäßig in Schulen Workshops zum Erlernen des Harmonicaspiels.

Seine letzten beiden Alben für Verve / Polygram festigten seinen Ruf als einer der herausragenden jungen Bluesmusiker unserer Tage.

Aktuelle CD: Satisfy Me

 

[ NACH OBEN ]


Hier ent-
lang  zu
Bluesfest:

Zurück