Home
Über uns
Programm
Service
Links
Impressum
www.kulturschmiede.de
 

 

Programmübersicht 2001Rückblick 2001Infos zu Band 1, 2, 3 ... 8The MudslidersKnockout Greg and Blue WeatherMichael Hill's Blues MobC.J. Chenier and His Red Hot Louisiana BandDoug Jay and The Blue JaysBernard AllisonToni Lynn WashingtonLone Star Shootout

Click for English version

TONI LYNN WASHINGTON
SA. 07.07.2001, 21.30
Toni Lynn Washington
Toni Lynn Washington - vocals
Tim Gearan - guitar
Bruce Bears - organ, piano
Lou Ulrich - bass
Jo de Rose - drums
Scott Aruda - trumpet
Paul Ahlstrand - saxophon


Hier entlang zur Heimatseite von Toni Lynn Washington..

 

„Schlagen Sie einmal in Ihrem Blues-Lexikon das Kapitel ´Versteckte Schätze´ auf. Dort müssten Sie, wenn es mit rechten Dingen zugeht, ein Foto von Toni Lynn Washington entdecken“, schrieb einst der US-Kritiker Steve Walbridge. Dies dürfte sich gemessen an dem Erfolg der Bluessängerin inzwischen deutlich geändert haben.

Toni Lynn Washington, geb. in North Carolina begann ihre Karriere, wie viele Ihrer Kolleginnen, in einer Gospel–Kirche. Ihre Eltern zogen früh nach Boston, wo Toni Lynn in den ansässigen Clubs sang. Mit bereits 18 Jahren heiratete sie und zog die Rolle der Mutter und Ehefrau der Karriere vor. Zwar arbeitete sie weiterhin mit Musikern zusammen und gründete mehrere Bands, doch gemessen an Ihrem Können waren die Erfolge eher bescheiden.

Erst nach dem Tod Ihres Mannes in den frühen 90er Jahren gründete Toni Lynn Washington zusammen mit dem Keyboarder Bruce Bears die „Toni Lynn Washington Band“. Toni Lynn Washington kombiniert den klassischen R&B mit Funk, Blues und Jazz.

Den endgültigen Durchbruch im Bluesbusiness schaffte die Vokalistin mit der souligen Stimme 1995 mit Ihrer Veröffentlichung von „Blues at Midnight“, was ihr eine Nominierung zum WC Handy Award brachte.

Aktuelle CD: Good Things ( TONE-COOL )

[ NACH OBEN ]


Hier ent-
lang  zu
Bluesfest:

Zurück