Home
Über uns
Programm
Service
Links
Impressum
www.kulturschmiede.de
 

 

Programmübersicht 2013 Rückblick 2013Band-Informationen 1, 2, 3 ... 9Bruce Katz Band Earl Thomas & The Royal Guard Robert Cray Band Mud Morganfield Samantha Fish Mike Zito & The Wheel Nikki Hill Sugarray Rayford Band Tommy Castro & The Painkillers

 

SUGARAY RAYFORD BAND (USA)

Samstag, 4. Juli, 21:45


Sugaray RayfordSugaray Rayford - vocals
Gino Matteo - guitar
Simon Oslender - keyboards
Ralph Carter - bass
Lavell Jones - drums
Allan Walker - tenorsax
Christian Altehülshorst - trumpet










Hier entlang zur Heimatseite der..
.. Sugaray Rayford Band www.sugarayblues.com


 
Hier entlang zum Reinhören...
..auf www.youtube.com www.youtube.com


 

Sugaray Rayford Band

Sugaray Rayford is nominated for the prestigious BB King Entertainer Award for the 36th Blues Music Awards! He is also nominated for Traditional Blues Male Artist.

Zu den großen Entdeckungen der Bluesszene  gehört die gewaltige Gospel- und Soul-Stimme des gebürtigen Texaners Sugaray Rayford. Seit er 2006 bei der International Blues Challenge in Memphis mit der Band "Aunt Kizzy’z Boys" aus San Diego auf dem zweiten Platz landete, hat Rayford bereits zwei CDs unter seinem Namen aufgenommen ("Blind Alley" und "Dangerous", die letztere auf dem Label Delta Groove) und mit seiner "Sugaray Rayford Band" weit über die Westküste hinaus für Furore gesorgt.

Sugaray wuchs in Texas in ärmlichen Verhältnissen auf und fand über die Religion den Weg zur Musik. Er begann als 7-Jähriger mit Gesang und Schlagzeug in der Kirche, und seine Stimme deutet auch an, dass er die Härten des Lebens bestens kennt.

Sugaray ist ein Entertainer, der sein Publikum zu fesseln versteht, die Leute in seine Show einbezieht und zum Bestandteil seiner Perfomance macht. Und das mit einer Energie, die man seit James Brown nicht mehr erlebt hat. Stilistisch beherrscht er das ganze Spektrum von Mississippi über Chicago und Texas bis zum modernen Soul-Blues. Mit seiner eigenen Band wird er sich natürlich auf das explosive Material seines hochgelobten neuesten Solo-Albums konzentrieren, mit Klassikern von Son House, Junior Parker und Gatemouth Brown. Zu Recht ist der fast zwei Meter lange Rayford unterdessen auf dem Cover aller grossen Blues-Magazine - von Living Blues bis zum französischen Soul Bag - gelandet.


 


[ NACH OBEN ]


Hier ent-
lang  zu
Bluesfest:

Zurück